Familien Quartett
die one – man – one - family – show

mit Mario Saccoccio

Die Familie. Mancher sehnt sich nach ihr. Manch einer wünscht sie insgeheim zum Teufel. Aber keiner kommt ohne sie aus. Und jeder denkt, seine Familie sei etwas ganz Besonderes. Aber wer erst einmal die Familie Müller - Gentile kennen gelernt hat, weiß: Diese Vier sind nicht zu toppen!
Da wäre erstmal Angelo: Ein herzensguter Junge, wenn er nur ein klein wenig mehr Initiative zeigen würde, denn trotz seiner 29 Jahre wohnt der Junge immer noch zuhause bei Papa und Mama. Papa Gino ist Italiener und zwar aus voller Überzeugung: Schöne Frauen, Fußball, Pasta! Was braucht man mehr zum Leben? Auf jeden Fall keinen faulen Sohn, der sich zuhause bei Mama versteckt. Überhaupt Mama! Sie findet alles spitze, vor allem natürlich ihren Angelo, den sie nach Herzenslust verwöhnt.Und dann kommt auch noch Schwester Mirella zu Besuch. Papas ganzer Stolz, die erfolgreiche Businessfrau, die in Amerika eine Karriere als Managerin und Sängerin gleichzeitig gemacht hat. Mario Saccoccio lässt das Publikum im Familien Quartett die Höhepunkte und Abgründe der Familie Müller - Gentile erleben und vor allem lässt er sie nicht mehr aus dem Lachen herauskommen, denn er spielt Angelo und seinen Vater und seine Mutter und natürlich auch die Schwester. Und meistens alle gleichzeitig!!!Alle Mitglieder der Familie sind begeisterte Sänger, natürlich auch im Quartett!
Mario Saccoccio, Schauspieler und Sänger. Spielte unter anderem in den Jahrmarkttheater – Erfolgen „Fanclub der Sehnsucht“ und „Zebraline von der Insel“, sowie im Schmidttheater, sowie in der Komödie am Winterhuder Fährhaus.

aus der Presse
"Rasant wechselt Saccoccio die Rollen. Und wie er das macht, das erinnert an die Commedia dell Arte, die alte italienische Volkstheater – Tradition.Lachtränen sind garantiert, wenn Saccoccio seinen Angelo fernsehen lässt: Er spielt die Daily Soap, die Kommentare Angelos, die Musik zum Film und auch die Werbeunterbrechungen gleich dazu.Hingehen, nicht verpassen! Volkstheater auf höchstem Niveau wird garantiert.“
Allgemeine Zeitung Uelzen

Mitwirkende

Regie
Thomas Matschoß
Text
Thomas Matschoß, Mario Saccoccio
Ausstattung
Anja Imig
Technische Leitung
Uwe Sinkemat

nächste Vorstellung
4. Februar 2017, 19.30 Uhr
im Theater Bostelwiebeck